· 

Papaya: Booster für die Gesundheit

Endlich Papaya!

Papaya Superfrucht gesund Health Healthlove Blog Blogger Gesundheit Kerne Vitamin C

An der Papaya bin ich im Supermarkt ehrlich gesagt bisher immer vorbeigegangen. Ganz bestimmt habe ich sie schon einmal im Urlaub gegessen - aber irgendwie nicht bewusst. Dann aber, vor einigen Tagen, habe ich einen sehr interessanten Artikel über die Papaya und ihre fast schon Superkräfte gelesen - und sie dann auch endlich mal beim Einkaufen wahrgenommen! Klar, dass sie direkt in den Einkaufswagen gewandert ist... Und natürlich sofort zu Hause probiert wurde. ;)  

Wissenswertes über die Papaya

Bei der Papaya handelt es sich um eine tropische Nutzpflanze, die unter anderem in Australien, Indien und Mittel- und Südamerika angebaut wird. Ihr Fruchtfleisch ist schön saftig süß, etwa wie bei einer Melone - dabei hat sie nur etwa 35 Kalorien auf 100 g

Auffällig sind ihre zahlreichen kugelrunden Kerne, die sich in der Mitte befinden: Man kann (und sollte) sie essen, sie schmecken ein wenig wie Kresse und können gut getrocknet werden. Vor allem die Kerne der Papaya nämlich sind reich an Papain, einem Enzym, das beispielsweise die Verdauung fördert.

Papaya: Reich an Vitamin C

Zwar besteht die Papaya zu etwa 87 % aus Wasser, trotzdem ist sie ein großartiger Vitamin-C-Lieferant. Ganze 80 Milligramm Vitamin C stecken in 100 Gramm Papaya - das ist fast der Tagesbedarf eines Erwachsenen an Vitamin C! Da ist es nur logisch, dass sich die Frucht positiv auf das Immunsystem auswirkt. 

 

Aber die Papaya verfügt noch über weitere gesunde Inhaltsstoffe, etwa Kalzium, Provitamin A und Phosphor. Außerdem sind 190 Milligramm Kalium in 100 Gramm Papaya enthalten: Kalium ist ein wichtiges Elektrolyt, ohne welches Muskeln und Nerven nicht funktionieren können. 

 

Papaya und ihre Wirkung

Ppaya gesund Health Healthlove Blog Wirkung Kerne Fruchtfleisch Vitamin C

Der Papaya werden verschiedenste Wirkweisen nachgesagt. Ganz besonders positiv soll sie sich auf den Magen-Darm-Trakt auswirken, da sie Verstopfungen und Magenverstimmungen lindern kann. Das liegt vor allem am enthaltenen Enzym Papain, welches in hoher Konzentration vor allem in der noch grünen, unreifen Frucht und den Kernen bzw. Samen vorkommt. 

TIPP: Die Marke Ethno Health bietet eine spezielle Kräutermischung an, in der Papain hoch konzentriert enthalten ist ("Enzymkraft").

 

Studien haben ergeben, dass die Papaya sogar gegen Krebs helfen kann! So scheinen die Papayakerne die Produktion von Killerzellen zu erhöhen - sie sind ein wichtiger Bestandteil unseres Immunsystems. Die Extrakte aus getrockneten Papayablättern wiederum haben in Untersuchungen das Wachstum von Krebszellen gehemmt. In Australien wird die Papaya übrigens schon als Superfood und DIE Frucht gegen Krebs promotet! 

 

Hier eine Quelle: https://www.naturalnews.com/026372_cancer_papaya_protein.html

In einer Studie der University of the Philippines zeigte sich bereits im Jahr 2003, dass Papayakerne die Produktion der Killerzellen erhöht.

Die Killerzellen gehören zu den weissen Blutkörperchen und sind ein wichtiger Teil unseres Immunsystems.

Wenn wir durch Bakterien oder Viren krank werden, reagiert unser Immunsystem, indem es die Killerzellen an den Ort der Infektion schickt, um die Eindringlinge wieder los zu werden. Je besser dieser Mechanismus funktioniert, desto schneller und effektiver kann unser Immunsystem uns wieder gesund machen.

 

In einer Studie der University of the Philippines zeigte sich bereits im Jahr 2003, dass Papayakerne die Produktion der Killerzellen erhöht.

Die Killerzellen gehören zu den weissen Blutkörperchen und sind ein wichtiger Teil unseres Immunsystems.

Wenn wir durch Bakterien oder Viren krank werden, reagiert unser Immunsystem, indem es die Killerzellen an den Ort der Infektion schickt, um die Eindringlinge wieder los zu werden. Je besser dieser Mechanismus funktioniert, desto schneller und effektiver kann unser Immunsystem uns wieder gesund machen.

Papaya gegen Falten?

Wenn ich irgendwo lese: "hilft garantiert gegen Falten"oder "neue Superfrucht gegen Falten" bin ich da erstmal sehr, sehr skeptisch. Die Papaya scheint allerdings tatsächlich eine gewisse Anti-Falten-Wirkung zu besitzen: Dafür verantwortlich ist wieder das Papain, das die Elastizität der Haut verbessern kann und außerdem dabei hilft, abgestorbene Hautzellen zu lösen. Dadurch wird die obere Hautschicht geglättet und feine Linien und Fältchen werden ausgeglichen. Nachlesen kann man es unter anderem hier:

https://www.naturalnews.com/028515_papaya_skin_wrinkles.html 

 

Ich persönlich habe jetzt noch keinen Anti-Falten-Effekt nach dem Verzehr von Papaya feststellen können. Ich denke, dass man dafür auch sehr viel von der Superfrucht zu sich nehmen oder aber entsprechende Kosmetika kaufen müsste. Aber das kann ja beides noch kommen, ich bin auf jeden Fall ein echter Fan der Papaya geworden! Sie ist so lecker und gerade im Sommer die perfekte kalorienarme und frische Nascherei für zwischendurch.


TIPP: Papaya-Maske vegan für eine strahlende Haut

Ab und zu sollte man sich schon etwas gönnen. Warum nicht in Form einer selbst angerührten veganen Gesichtsmaske, in diesem Fall mit Papaya? 

 

Ihr braucht: 2 große Erdbeeren, ca. 100 Gramm Papaya, 1 TL Haferflocken gemahlen, 1 TL Mandelmehl

 

  1. Die Erdbeeren zerdrücken und die Haferflocken hinzufügen
  2. Die Papaya zerdrücken und das Mandelmehl hinzufügen
  3. Alles miteinander vermischen, bis eine Paste entsteht (wenn sie zu flüssig wird, einfach z. B. etwas Mandelmehl hinzufügen)
  4. Auftragen und ca. 10-15 Minuten einwirken lassen, dann mit lauwarmem Wasser abspülen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0